Hotline: +49 1234 5678
Ausbildung zum Diabetikerwarnhund

Ausbildung zum Diabetikerwarnhund

Anakonda du Grand Bijou
Für wen eignet sich ein Diabetikerwarnhund?

Ausgebildet wird der Diabetikerwarnhund für Menschen, die an Diabetes Typ I erkrankt sind.
Die Konditionierung wird für die Hypoglykämie vorgenommen, dennoch können die ausgebildeten Hunde in aller Regel mit der Zeit neben der Unterzuckerung (Hypoglykämie) auch eine Überzuckerung (Hyperglykämie) anzeigen.

Der Diabetiker Typ I oder die Eltern eines an Diabetes Typ I erkrankten Kindes bilden ihren Hund nach meiner Anleitung und Kontrolle selbst aus. Dies fördert von Anfang an die Beziehung und Bindung zwischen dem Patient und dessen Warnhund.

Welcher Hund ist geeignet?
In der Regel eignen sich fast alle Hunde als Diabetikerwarnhund.
Jedoch sollten die Hunde gewisse Grundvoraussetzungen mitbringen
    • sehr gut sozialisiert sein
    • eine gute Bindung zu seiner Bezugsperson haben
    • apportier freudig sein
Wie oft wird trainiert?
Der erste Trainingstermin geht ca. 2 Stunden.
In der Regel reicht es aus, wenn sich das Team danach 1-2 x im Monat zum Training trifft. Je öfter Sie mit Ihrem Hund selbst trainieren, umso schneller sind Erfolge zu verbuchen. Optimal wäre ein tägliches Training von ca. 15 Minuten.
 
Was sollte der Diabetikerwarnhund alles können, um eine Kenndecke tragen zu dürfen?
Am Ende der Ausbildung zum Diabetikerwarnhund kann das Team eine Prüfung ablegen. Dafür muss der Diabetikerwarnhund folgende Dinge zuverlässig ausführen
  • Unterzuckerung zuverlässig durch kratzen oder einer anderen Anzeigeart anzeigen
  • eine Glocke zu betätigen, um andere auf sich aufmerksam zu machen
  • dem Diabetiker seine Notfall Tasche bringen
  • guten Grundgehorsam haben

Grundsätzlich kann das Team für sich selbst entscheiden, wie umfassend die Ausbildung sein soll.

Wo wird trainiert?

In der Regel in unserer Hundeschule in Hilden. Auf Wunsch komme ich gerne zu Ihnen nach Hause, um das Training in der gewohnten Umgebung durchzuführen.

Wie lange dauert eine solche Ausbildung?
Abhängig vom eigenen Fleiß.
In der Regel zwischen 6-18 Monate
 
Was kostet die Ausbildung
Eine genaue Antwort darauf kann ich Ihnen leider nicht geben. Die Gesamtkosten sind abhängig von der Anzahl der benötigen Stunden mit mir.
Es hängt davon ab wie fleißig Sie mit Ihrem Hund trainieren und wie gut die besprochenen Übungen umgesetzt werden.
Die Erfahrung jedoch zeigt, das die Ausbildungskosten zwischen ein paar Hundert und  bis ca.3.000€ liegen.
 
Zuverlässigkeit
Der Diabetikerwarnhund ist ein Familienmitglied, Freund und Partner, der durch die Ausbildung zuverlässig warnt. Dennoch ist er keine 100 %ige Alarmanlage auf 4 Pfoten. Er ersetzt nicht die notwendige medizinische Versorgung und das Messen des Blutzuckerwertes. Die Eigenverantwortung des Patienten oder dessen Eltern kann er nicht übernehmen, aber er gibt zusätzliche Sicherheit.
 
Prüfung
Die Prüfung wird von einem Trainer aus dem Diabetikerwarnhunde Netzwerk abgenommen. Die Prüfungsgebühren hängen vom Prüfungsort ab.
Erstgespräch / Beratungsgespräch               89€
Stundenhonorar                                                55€/60 min.
Nach der ersten Stunde 15-Minuten-Takt    13,50/15 min. 
Betreuung (Telefon, Skype, Email)                 30€ / Monat ( monatlich wählbar)
 
Bei Hausbesuchen fallen 0,30 Euro/ km je gefahrene Kilometer und die Fahrtzeit an.